Männl. A-Jugend verliert Heimspiel gegen ASV Aachen

Die männliche A-Jugend des ATV Biesel verliert ihr zweites Regionalligaspiel in Folge. Im Heimspiel gegen den ASV Aachen verlor man mit 21:23.
Die Gäste nutzten zu Beginn einige Unkonzentriertheiten der Bieseler und kamen so besser in die Partie. Das 1:4 nach sechs Minuten drehten die Jungs des ATV aber zu einer 8:7-Führung nach 23 Minuten.

Bis zur Halbzeitpause spielte der ATV konzentriert weiter und führte nach 30 Minuten mit 12:10.
Nach der Pause entwickelte sich eine sehr enge Begegnung. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen und viele Führungswechsel bestimmten das Geschehen. Auffällig war auf beiden Seiten die schwache Torausbeute. Sowohl Biesel, als auch Aachen vergaben immer wieder beste Chancen. Dazu kam, dass die Abwehrreihen beider Teams weitestgehend sicher standen. Seine erste Zwei-Tore-Führung gelang Aachen dann genau im, aus ihrer Sicht, richtigen Moment.

Eine Minute vor Schluss trafen die Gäste zum 20:22. Auch die offene Manndeckung der ATV-Jungs brachte keine Möglichkeit mehr zum Ausgleich.
In einem engen Spiel auf Augenhöhe fehlte der A-Jugend des ATV Biesel im Endeffekt die Souveränität, um die Punkte bei sich zu behalten.

Am kommenden Sonntag muss man nun gegen die Bergischen Panther wieder in die Erfolgsspur kommen. Anfang Januar hatte man im Nachholspiel recht deutlich gewinnen können. Trotzdem bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung nach den zwei verlorenen Spielen.

Weibl. A-Jgd mit Sieg im ersten Heimspiel 2020

Sonntagmittag und die Mädels vom TV Erkelenz zu Gast. Im Hinspiel stotterte der Motor noch ein wenig. Doch heute sollte es besser laufen, das hatten wir uns fest vorgenommen. Die ganze Mannschaft war angespannt und es sollte endlich losgehen.
Das ging es dann auch und von der ersten Minute an stand fest wer hier als Sieger vom Feld gehen möchte und dann auch sollte. Die Abwehr stand sehr gut und so konnte der Angriff ihr Laufspiel immer aus einer sicheren Deckung heraus aufziehen. Über ein 4 – 2 nach fünf Minuten legten besonders Leonie Förster (6) und Franzi Hütten (11) los wie die Feuerwehr. Nach 18 Minuten stand es 11 – 5 und nach 26 Minuten sogar schon 18 – 8. Doch Erkelenz setzte nochmal nach und so gingen wir mit 19 – 12 in die Halbzeit.
In der Pause wurden einige Sachen besprochen und sich wieder motiviert. So sollte es dann auch in der 2ten Halbzeit weitergehen wie in den ersten 30 Minuten. Wieder hoch motiviert und konzentriert zogen wir bis zur 52 Minute auf 35 – 20 weg. Schalteten dann 2 Gänge runter, Spielanteile wurden verteilt einige neue Sachen wurden ausprobiert, so das der Fluss ein wenig verloren ging. Aber am Ende stand wieder ein hochverdienter 36 – 25 Sieg.

Ein Dank natürlich auch an unsere Mega Fans, die uns wieder super unterstützt haben….

Es spielten:
Leonie Bartels, Isabel Boekmann, Leonie Förster (6), Nele Frehn (2), Natalia Koc (4), Merle Hammer (3), Franziska Hütten (11), Sophie Suppe Schreurs (3), Sandra Texeira da Silva, Sophie Dückers, Lara Beckers, Kira Burhenne (7), Johanna Feuerstein, Vanessa Wozniak

Eure weibl A-Jgd

Weibl. A-Jugend gewinnt in Straelen

Weibl. A Jgd gewinnt in Straelen.

Ein holpriger Start war es, viele dumme Fehler und schlechte Abschlüsse. Am Ende stand jedoch ein verdienter 20 – 16 Erfolg. Jetzt heißt es, Ärmel hochkrempel, ackern im Training und weiter geht’s.

Eure weibl. A-Jgd….

Weibl. A Jgd in der Vorbereitung auf die Rückrunde

Zum Start und Vorbereitung in die Rückrunde hatte Tommy Fink im Dezember schon seinen alten Freund und Handball Kollegen Bernd Liffers (Personal Trainer) angeheuert.

 

 

Trainingsinhalt hier war ein Gewaltpräventions Training, das von Bernd Liffers neben seinem Personal Training angeboten wird.

 

Mit viel Spaß und Engagement gingen die Mädels an die Sache ran und man muß klar sagen, die 2 Stunden haben sich voll gelohnt und alle waren begeistert.

 

Man konnte sehen, wie viele Übungen man auch im Bereich des Handballtrainings nutzen kann. Ein riesen Dank hier an Bernd und wir hoffen auf baldiges Wiedersehen. Jetzt kann die Rückrunde starten.

 

Eure weibl. A-Jgd….

Männl. A-Jugend verliert auswärts bei Unitas Haan

Die männliche A-Jugend des ATV Biesel verliert ihr Regionalligaspiel bei Unitas Haan mit 32:30.
Bereits im im umkämpften Hinspiel, das der ATV mit 30:27 für sich entscheiden konnten, war zu sehen, wie gefährlich die Haaner sind. Dementsprechend war man gewarnt. Von Anfang an ging es eng her, erst beim 13:10 nach ungefähr 20 Minuten konnten sich die Gastgeber erstmals etwas absetzen, was die Jungs des ATV aber schnell korrigieren konnten. Mit einer knappen 17:16-Führung für Haan ging es in die Halbzeitpause.

Das Spiel ging genau so spannend weiter, wie es vor der Pause geendet war.
Offensiv agierte Biesel nun über weite Strecken mit zwei Kreisläufern. Das war auch der Tatsache geschuldet, dass Rückraumspieler Mick Leistner angeschlagen nicht mitspielen konnte.
Etwas weniger als zehn Minuten vor dem Ende, setzte sich Unitas auf 5 Tore ab. Häufige Unkonzentriertheiten führten einige Male zu vermeidbaren technischen Fehlern. Die Gäste mussten diesem Rückstand nun hinterherlaufen, doch die Aufholjagd mit vier Toren in Folge kam zu spät, sodass es nicht zu mehr, als einer knappen Niederlage reichte.
Im Endeffekt war es für die A-Jugend des ATV eine vermeidbare und gerade deswegen recht ärgerliche Niederlage.

Im nächsten Heimspiel gegen die Mannschaft von ASV SR Aachen geht es nun darum, eine Trotzreaktion zu zeigen. Das Spiel findet kommenden Sonntag, um 15:45 Uhr in Mülfort statt.

Männl. A-Jugend mit Heimsieg gegen den MTV Köln

Die A-Jungs des ATV Biesel gewinnen in der Regionalliga zuhause gegen den MTV Köln mit 28:20.
Die Gastgeber starteten konzentriert in die Partie, sodass es nach fünf Minuten 3:0 stand. Im Anschluss daran schlichen sich aber immer häufiger technische Fehler ein, die auch wegen der gut funktionierenden Deckung, nicht dazu führten, dass Biesel das Spiel aus der Hand gab. Bis zur Pause konnte sich der ATV allerdings auch nicht entscheidend absetzen. Mit einem Zwischenstand von 15:10 ging es in die Kabine.
Dort schienen die Kölner neue Motivation getankt haben. Die zahlreichen Fehlwürfe der Bieseler von allen Positionen, nutzten die Gäste, um den Vorsprung zwischenzeitlich auf drei Tore zu verkürzen. In der Folge spielte Biesel defensiv mit einer 5:1-Deckung und es gelang den Jungs, die Nerven zu bewahren. Ab der 40. Spielminute setzte man sich mehr und mehr ab. Innerhalb von zehn Minuten war der Vorsprung auf komfortable sieben Tore gewachsen. In den letzten zehn Minuten waren beide Mannschaften nur noch daran interessiert das Spiel gut zu Ende zu bringen. So passierte nicht mehr viel.
Am Ende gewinnt die männliche A-Jugend des ATV Biesel ohne Glanz, aber trotzdem souverän gegen den MTV Köln.
In der kommenden Woche wird beim Auswärtsspiel gegen Unitas Haan eine Leistungssteigerung nötig sein. Im Hinspiel hatte es zu einem umkämpften 30:27-Sieg gereicht.

Männl. A-Jugend gewinnt Nachholspiel gegen HSG Bergische Panther

Die männliche A-Jugend gewinnt ihr erstes Regionalligaspiel nach der Winterpause gegen die HSG Bergische Panther mit 35:28.
Im Nachholspiel, das entgegen des Spielplans bei den Panthern stattfand, die ihre Halle zur Verfügung stellten, kamen die Jungs des ATV gut in die Partie. Von Beginn an kontrollierte der Gast das Spiel. In der Mitte der ersten Halbzeit gelang es dann immer wieder aus einer gut stehenden Deckung zu Tempogegenstößen zu kommen. So baute Biesel den Vorsprung bis zur Pause auf neun Tore zum 22:13 aus.

In der Halbzeitpause musste sich das Team dann neu orientieren. Neben einigen Spielern, die ohnehin nicht mit anreisen konnten, fielen noch Benny Vosdellen mit Knieproblemen und Kim Schlemmer, der sich früh im Spiel nach einem Zusammenstoß einen Cut im Mund zugezogen hatte,aus. Mit wenig Personal ging es also in den zweiten Spielabschnitt.

Die Umstellung der Abwehr auf eine 5:1-Formation griff und Biesel konnte die Begegnung zunächst weiter kontrollieren. Die HSG gab sich aber noch nicht geschlagen und verkürzte sieben Minuten vor Schluss nochmal auf sechs Tore. Der offenen Manndeckung in den letzten Minuten des Spiels hielt die A-Jugend des ATV aber stand und fuhr so einen letztlich ungefährdeten Auswärtserfolg ein.

Eine nette Randnotiz des Spiels war, dass sich die Jungs der Bergischen Panther tatsächlich an die Absprache aus der Quali hielten und einen Kasten spendierten. Damals besiegte der ATV im entscheidenden Spiel den direkten Konkurrenten der Panther und ebneten ihnen so den Weg in die Regionalliga.
Nachdem nun die Hälfte der Spiele gespielt sind, steht die Mannschaft des ATV Biesel auf dem vierten Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende geht es zuhause gegen den MTV Köln darum, den ersten Sieg der Rückrunde einzufahren.

Männl. A-Jugend verliert zuhause gegen die HSG Siebengebirge

Die männliche A-Jugend verliert zuhause gegen die HSG Siebengebirge mit 22:28 und verpasst damit den Sprung auf den dritten Platz in der Regionalliga.

Die HSG befand sich vor der Partie im Mittelfeld der Tabelle, dementsprechend gingen die Jungs des ATV leicht favorisiert ins Spiel. Von Überlegenheit war von Beginn an trotzdem wenig zu spüren. Gerade die Halbspieler der Gäste bekam die Defensive schlecht in den Griff. Durch einige verworfene freie Chancen des ATV spielte sich Siebengebirge eine Führung heraus, die beim 13:19 zur Halbzeit schon sechs Tore betrug.

Nach der Halbzeitpause nahm man einen der Rückraumspieler in Manndeckung, wodurch Biesel defensiv nun deutlich besser stand und einige Bälle gewinnen konnte. Aus diesen gewonnen Bällen wurde allerdings zu wenig gemacht. Die sehr schlechte Chancenverwertung der Bieseler zog sich wie ein roter Faden durch die Partie und war letztendlich auch spielentscheidend.

Im bisherigen Saisonverlauf war die Offensive die große Stärke: Die A-Jungs des ATV erzielen im Schnitt die meisten Tore pro Spiel. Diese Stärke war gegen die HSG Siebengebirge komplett abhanden gekommen.
Somit beendet die A-Jugend des ATV Biesel das Handball Jahr 2019 mindestens auf Platz 5 der Regionalliga, durch Begegnungen der anderen Teams vor der Winterpause ist aber auch ein Sprung auf Platz 4 noch möglich.

Weiter geht es zuhause am 04. Januar im Nachholspiel gegen die Bergischen Panther.